Foto: pixabay.com

Alisha-Sue Smithson ist Fan von Teamarbeit

Alisha-Sue Smithson und ihre Kollegin Maritza Castro (Foto: Kaltenschnee)

Bereits mit 17 Jahren hat sich Alisha zu einer Ausbildung in der Pflege entschieden. „Damals war mein Opa schwer krank und pflegebedürftig. Ich habe angefangen, mich für Medizin zu interessieren“, berichtet sie. Vor vier Jahren hat sie die Ausbildung zur Pflegefachkraft abgeschlossen. Währenddessen wurde ihr klar, wie wichtig es ist, dass Auszubildende in der Praxis angeleitet werden. Es ist sehr hilfreich, wenn jemand da ist, der ihnen zeigt, wie man Insulin verabreicht, Körperpflege bei einem anderen Menschen durchführt, Medikamente vorbereitet, Fragen beantwortet. „In der Pflegeschule lernen die Auszubildenden die Theorie. In der Praxis brauchen sie jemanden, der ihnen hilft, dieses Wissen anzuwenden. Weil wir keine Praxisanleiterin in der Einrichtung hatten und ich erkannte, dass wir eine brauchen, habe ich nach meiner Ausbildung zur Pflegefachkraft die entsprechende Fortbildung absolviert. Jetzt unterstütze ich unsere Auszubildenden.“

Alisha gefällt es, in der Senioreneinrichtung im Team zu arbeiten. In ihrer Ausbildung hat sie ein Praktikum in der Ambulanten Pflege des Roten Kreuzes gemacht: „Das ist mir nichts. Da ist man Einzelkämpfer. Für andere mag das prima sein, aber ich brauche Kolleginnen und Kollegen an meiner Seite. Wenn es stressig ist oder ich emotional mitgenommen bin, weil es zum Beispiel einem Bewohner, den ich betreue, nicht gut geht, dann kann ich eine Kollegin bitten, dass sie sich um ihn kümmert. Hier ist immer jemand da, der mich unterstützt.“

Ab 01. Oktober 2022 bietet die Senioren- und Pflegeeinrichtung „Am Seemenbach“ zwei Ausbildungsplätze zur Pflegefachfrau/ Pflegefachmann an. Interessierte können sich an Pflegedienstleiterin Stefanie Sy wenden. Sie ist unter folgender Telefonnummer erreichbar: 0 60 42 96 56 130.