Meldungen 2020

Im Porträt: Fabian Thoma

Fabian Thoma: Neuer Geschäftsführer vor einem Rettungswagen in altem Design (Foto: Kaltenschnee)

Seit 1. April führt Fabian Thoma die Geschäfte des DRK Kreisverbandes Büdingen. Seine Vorgängerin Marion Grauel ist zu diesem Termin aus gesundheitlichen Gründen aus dem Roten Kreuz ausgeschieden. „Der Vorstand ist Anfang des Jahres an mich herangetreten und hat gefragt, ob ich mir vorstellen könne, die Kreisgeschäftsführung zu übernehmen“, sagt der 30-Jährige.

Weiterlesen

Neuer Rettungswagen mit neuem Design

Schlüsselübergabe: André Hübsch (li) und Thomas Bornemann (Foto: Kaltenschnee)

Vor wenigen Tagen hat André Hübsch, Kreisverband des Roten Kreuzes in Büdingen, Thomas Bornemann, Leiter der Rettungswache in Büdingen, ein neues Einsatzfahrzeug übergeben. Auffällig an dem Rettungswagen ist die Beklebung, die auf alle Fahrzeuge des Kreisverbandes aufgebracht werden soll, die neu beschafft werden. „Von dem neuen Design, das neben Leuchtrot auch Leuchtgelb enthält, versprechen wir uns bessere Erkennbarkeit im Straßenverkehr und dadurch erhöhte Sicherheit für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, so André Hübsch bei der Übergabe. 

Weiterlesen

Freie Plätze in der Tagespflege

Katja Weinel und Anke Gottwals - beide Team Tagespflege (Foto: Kaltenschnee)

Eine gute Nachricht: In unserer Tagesbetreuungs-Einrichtung im Bachmichel in Büdingen sind Plätze frei.

Tagespflege ermöglicht es Menschen, die Pflege brauchen, zu Hause zu leben und tagsüber bei uns betreut zu werden. Wir bieten unseren Gästen Gemeinschaft und eine klare Tagestruktur. Das Motto lautet dabei: Gemeinsam statt einsam. Unsere Gäste essen, spielen, basteln, gärtnern gemeinsam. Sie machen Gymnastik, lösen Rätsel oder hören gespannt zu, wenn jemand vorliest. Vor Corona haben wir zusammen Ausflüge unternommen (und möchten dies auch nach Corona wieder tun).

Weiterlesen

Bitte spenden Sie Blut

Die Corona-Pandemie hat vieles nachhaltig verändert. So wurden beispielsweise viele Operationen verschoben, wenn sie nicht unbedingt notwendig waren. Nun werden sie nachgeholt und der Bedarf an Blutkonserven steigt. Gleichzeitig mussten im Lockdown Blutspende-Termine entfallen. Unfälle passieren aber dessen ungeachtet und akut notwendige Operationen müssen weiterhin durchgeführt werden. Gleichwohl sind Blutkonserven knapp; die Spendenbereitschaft geht zurück. Aus diesem Grund ruft das Rote Kreuz dringend zum Blutspenden auf. 

Weiterlesen