Skip to main content
Foto: pixabay.com

Meldungen

Sollten Sie Nachrichten oder Pressemitteilungen zu einem bestimmten Thema suchen, verwenden Sie bitte auch die Suchfunktion.

Zwei neue Lebensretter

Willkommen im Team: Volker Jung, Jens Grusdt und Fabian Thoma (Reihe hinten) begrüßen Celina Krick und Yannik Messer am ersten Ausbildungstag. (Foto: Kaltenschnee)

Celina Krick und Yannik Messer wollen Notfallsanitäter werden. Deshalb haben sie zum 1. April die entsprechende Ausbildung beim DRK Kreisverband Büdingen begonnen. Fabian Thoma, Kreisgeschäftsführer, Jens Grusdt, Leiter des Rettungsdienstes, und Volker Jung, Ausbildungskoordinator, begrüßten die zwei Auszubildenden an ihrem ersten Tag herzlich, auch wenn die beiden im Büdinger Rettungsdienst alles andere als Neulinge sind. Kein Wunder deshalb auch, dass die Kolleginnen und Kollegen den beiden zur Feier des Tages kleine Geschenke überreichten.

Weiterlesen

Corona-Schnelltestzentren - Terminvergabe läuft

 

Das Rote Kreuz richtet in Büdingen, Nidda und Gedern Corona-Schnelltestzentren ein. Das erste Antigen-Schnelltestzentrum wird am 6. April in Büdingen geöffnet. Dort können sich alle Bürgerinnen und Bürgern mindestens einmal wöchentlich kostenfrei mit einem Schnelltest auf das Corona-Virus testen lassen.

Die Terminvergabe für alle drei Zentren ist seit Donnerstag, 1. April möglich. Sie erfolgt online über die Terminsoftware „probatix“. Diese ist über die Homepage des DRK Kreisverbandes Büdingen erreichbar (siehe oben)

Weiterlesen

Wir richten Schnelltestzentren ein

Schnelltest (Symbolfoto: Jens Grusdt)

Wir werden an mindestens drei Standorten im östlichen Wetteraukreis CoronavirusSchnelltestzentren einrichten und betreiben. Das erste Antigen-Schnelltestzentrum wird am 6. April, also direkt nach Ostern, in Büdingen an den Start gehen. Im Augenblick werden entsprechende Gespräche geführt Gespräche gibt es außerdem Anfang nächster Woche in Nidda und Gedern. Sobald unsere Schnelltestzentren geöffnet sind, können sich Bürger:innen mindestens dort einmal wöchentlich kostenfrei auf das Corona-Virus testen lassen. Wir berichten hier immer aktuell über den neuesten Stand.

Weiterlesen

DRK Kleiderläden bleiben weiterhin geschlossen

Archivbild Kleiderladen in Büdingen (Foto: Kaltenschnee)

Die DRK Kleiderläden in Büdingen und Nidda bleiben weiterhin geschlossen. Nach den neuen Corona-Beschlüssen, die am 6. März in Kraft getreten sind, dürfen Einzelhändler für Kunden öffnen, wenn die Sieben-Tages-Inzidenz zwischen 50 und 100 liegt. Die Kunden müssen allerdings zuvor einen Termin gebucht haben. Diese Terminshopping-Regelung nimmt der DRK Kreisverband für seine Läden nicht in Anspruch. Sobald aber Geschäfte wieder regulär Kunden empfangen dürfen - wenn auch mit Abstands- und Hygieneregeln -, werden auch die Türen der beiden Kleiderläden für Sie weit geöffnet.